Frisches Wildfleisch in höchster Qualität

Wildfleisch und Wildbret Qualität - was ist das überhaupt?

Qualität ist in der eigentlichen Definition der Grad der Zufriedenheit des Kunden. Sprich, je mehr Anforderungen des Kunden an das Produkt erfüllt werden, desto höher ist die Qualität.

Wir sehen das ein bisschen anders. Denn bei uns beginnt die Qualität bereits bei den Anforderungen des Wildes, das wir verarbeiten.
Wir verarbeiten nur Wild aus freier Wildbahn, kein Gatterwild oder Zuchtvieh.

All unser Wild kommt aus Revieren, deren Eigenschaften als Lebensraum wir kennen. Das heißt, wir wissen, wie die Tiere dort gelebt haben, was sie zum Äsen vorgefunden haben, und wo und wie sie genug Ruhe bekommen haben. Und ganz wichtig: Wir kennen auch die Jäger alle persönlich, und können darauf vertrauen, dass sie die Tiere sauber und schnell - und vor allem tierschutzgerecht - erlegen.
Somit erheben wir bereits hier einen sehr hohen Qualitätsanspruch.


1. Ein glückliches Tier

Am Anfang höchster Qualität steht das lebende Stück Wild.

Die hohe Fleischqualität unserer Produkte hat ihren Ursprung in einem für das Tier optimalen Lebensraum.
Es lebt in freier Wildbahn, kann selbst entscheiden, was es frisst und wo es sich aufhält. Ganz entscheidend für gutes Fleisch ist jedoch neben den Umständen, wie das Tier heranwächst und lebt, auch die Art, wie es stirbt. Alle Wildtiere, die wir verarbeiten, haben bis zur letzten Sekunde entspannt und glücklich gelebt und wurden ohne Schlachthaus- oder Transportstress fachgerecht und schnell durch den Jäger zur Strecke gebracht.

2. Fach- und tierschutzgerechtes Erlegen

Auch die Art des Sterbens ist entscheidend.

Fach- und tierschutzgerechtes Erlegen - was versteht man darunter? Ganz entscheidend für eine hohe Fleischqualität ist ein perfekt sitzender Schuss. Dafür braucht es zum einen einiges an Wissen und Erfahrung sowie die richtige Ausrüstung, sprich Waffe und Munition. Alles ist bei uns so aufeinander abgestimmt, dass ein sofort tödlicher Blattschuss möglich ist, das Tier keinem Stress ausgesetzt wird und das Fleisch - das Wildbret - so wenig wie möglich 'verletzt' wird.

3. Sauberes Erstversorgen
3. Sauberes Erstversorgen

Hohe Hygienestandards

Das A und O nach einem perfekt sitzenden Schuss ist das schnelle und hygienisch einwandfreie Versorgen des Wildes. Wir achten darauf, dass das erlegte Wild direkt im Anschluss 'aufgebrochen' wird, das heißt die Organe entnommen werden - und zwar so, dass das Fleisch nicht durch (Darm-)bakterien verunreinigt wird. Die Organe werden vom Jäger im Zuge dessen genauestens untersucht, damit wir sicher gehen können, dass das Tier gesund ist.

4. Fleischreife unter Optimalbedingungen

Kontrolliertes Abhängen für den vollkommenen Fleischgenuss

Durch die Fleischreife in der Kühlkammer wird das Wildbret zart und saftig. Außerdem bewirkt der chemische Prozess, bei dem Glykogen in Milchsäure umgewandelt wird, eine längere Haltbarkeit des Lebensmittels Fleisch. Wir achten genauestens darauf, dass unser Wildfleisch die optimale Zeitdauer (Reh- und Rotwild ca.7 Tage, Schwarzwild ca. 5 Tage) mit der optimalen Temperatur (0 bis 7 Grad Celsius) reifen kann - und das schmeckt man dann einfach!

5. Professionelles Zerwirken und Zerlegen
5. Professionelles Zerwirken und Zerlegen

Küchenfertig für Kochtopf, Pfanne oder Grill

In unserer Wildkammer wird jedes Wild, nachdem es aus der Decke geschlagen wurde, in die gereinigte Kühlkammer gehängt und wartet nun darauf, in küchenfertige Stücke zerwirkt zu werden. So werden nun zuerst durch den Einschuss verunreinigte oder angetrocknete Teile abgeschärft und anschließend das echte Filet herausgeschnitten. Dann wird die unversehrte Schulter, die Keulen, der Rücken und zu guter Letzt der Hals vom Skelett abgetrennt. Damit der Kunde ein küchenfertiges Produkt erwerben kann, werden zu guter Letzt noch die Silberhaut, große Sehnen und Knochen sorgfältig entfernt.

6. Sorgfältiges Verpacken und klares Etikettieren

Weil's drauf ankommt, wo's herkommt

Getreu unserem Motto hat für uns die Nachverfolgbarkeit unseres Wilds oberste Priorität. Jedes Stück Fleisch wird sauber im Folienbeutel vakuumdicht verpackt und etikettiert. Auf unseren Etiketten wird neben Inhalt, Gewicht, Datum der Verpackung und Mindesthaltbarkeitsdatum, vor allem die Wildnummer vermerkt - dies ermöglicht uns im Abgleich mit den so genannten Wildursprungsscheinen, die zu jedem erlegten Tier beigelegt werden, die genaue Herkunft nachzuweisen.